Wie du deine Motivation entflammst und deine Ziele erreichst…

motivationHey, Jackson hier, gut dass du da bist! In diesem Artikel erfährst du wie du dich im Leben motivierst und langfristig Gewohnheiten schaffst die dich zum Erfolg führen!Falls du keine Probleme mit deiner Motivation hast, wirst du hier trotzdem Taktiken finden, die dich dabei unterstützen, noch erfolgreicher zu werden. Das sind alles genau die Taktiken, die ich selbst verwendet habe (und verwende) um mich tagtäglich anzutreiben. Wenn sie dir nur halb so viel nutzen wie mir, dann wirst du eine Menge damit bewegen können!

Wie funktioniert Motivation?

brainBevor ich dir praktische Tipps zum Thema Motivation und Gewohnheiten gebe, muss ich dir einen kleinen Einblick geben, wie deine Motivation zustande kommt und warum es für dich und viele andere oftmals extrem schwer ist „diszipliniert“ zu bleiben und die Sachen die du dir vorgenommen hast, durchzuziehen.

Unser Gehirn kann man grob in 3 Teile fassen:

  1. Der Neocortex: In diesem Bereich spielen sich all deine rationalen Gedanken ab, das ist der Teil den du gerade jetzt benutzt um diese Zeilen zu lesen, logische Überlegungen zu machen und der dir dabei hilft, gewisse Situationen noch einmal einzuschätzen und darüber nachzudenken ohne voreilige, emotionale Entscheidungen zu treffen. Hier spielen sich Dinge wie „Willenskraft“ oder „Disziplin“ ab.
  2. Das limbische System:In diesem Bereich spielen sich all deine Emotionen ab. Hier entstehen Gefühle wie Liebe, Hass oder Lust. Dieser Bereich stützt sich auf deinen Gewohnheiten und ist dafür verantwortlich weshalb du zum Beispiel gerade soooo unglaublich Lust auf das Stück Pizza hast, obwohl du rational eigentlich beschlossen hast deine Bier-Plauze los zu werden.
  3. Das Reptiliengehirn:in diesem Bereich spielen sich all deine Instinkte ab, dein sexuelles Verlangen, Flucht/Starre/Angriff in Stresssituation, die Regulation der Atmung und andere Lebenswichtige Körperfunktionen.

Warum ist das wichtig?

Alle 3 Teile haben sich zu verschiedenen Zeiten entwickelt und somit herrscht ein „Kräfteungleichgewicht“. Das älteste und somit stärkste ist das Reptiliengehirn, dann kommt das limbische System und der jüngste Teil ist der Neocortex. Jetzt verstehst du vielleicht, warum du manchmal irgendwelche Entscheidungen triffst, die zwar „rational gesehen“ sinnbefreit sind, sich aber trotzdem richtig anfühlen.

Ein klassisches Beispiel dafür ist:

scumbag-gfDu hast etwas mit einer Braut am Laufen die nicht gut für dich ist, von der du aber emotional nicht loskommst. Jeder deiner Freunde kann dir den Ratschlag geben, die Braut loszuwerden und das alles kann dir auf logischer Ebene 100% einleuchten. Doch sobald sie dich abends wieder zu sich einlädt, verblasst das alles im Vergleich zu diesem Gefühl das du hast wenn du bei ihr bist.

Genau das gleiche passiert auch wenn du müde nach Hause kommst und nicht mehr ins Fitness Studio gehst, obwohl du es dir vorgenommen hast und es förderlich für deinen Fortschritt wäre. Jedoch stattdessen auf deiner Couch zu chillen, einen Film anzusehen und dich dann in dein warmes und flauschiges Bett zu kuscheln löst so angenehme Gefühle in dir aus, dass dir die Alternative ins Fitnessstudio zu gehen und dich nach deinem harten Arbeitstag noch weiter zu schinden vorkommt, als wenn du beschlossen hättest dir selbst einen Arm abzuhacken.

Der Reiter und das Pferd 

Magic Rider Warrior on the HorseUm das nochmal zu simplifizieren möchte ich dass du dir deinen Neocortex und dein limbisches System als Reiter und Pferd vorstellst. Deine Willenskraft bzw. deine Disziplin sind deine Muskeln mit denen du dein Pferd steuerst. Am Anfang, wenn du ausgeschlafen bist und gerade auf das Pferd steigst, wirst du mühelos das Pferd in genau die Richtung lenken können die du möchtest. Egal wie stur das Pferd ist, du wirst die Kraft besitzen den Weg deiner Wahl zu gehen. Mit der Zeit wirst du jedoch müde werden und irgendwann wird das Pferd überhand gewinnen und dorthin reiten wo es hin möchte. Egal wie sehr du dich anstrengst, du wirst nicht mehr die Kraft haben das Pferd wieder in die Richtung deiner Wahl zu lenken! Deine Muskeln –  d.h. deine Willenskraft ist erschöpft.

Wenn du dir das aus diesem Blickwinkel ansiehst, wird dir jetzt vermutlich klar, weshalb du anfangs wenn du dir was vornimmst, so gut wie nie Probleme hast „diszipliniert“ zu sein, später es jedoch immer schwieriger wird, bis du irgendwann einfach keine Willenskraft besitzt, dich deinen Emotionen hingibst und irgendwas machst was eigentlich im Konflikt mit deinem Ziel steht, wie zum Beispiel: Das Stück Salami Pizza essen, obwohl du dir fest vorgenommen hast eine Diät zu machen.

Um dieser Sache Einhalt zu gebieten und mühelos dorthin zu „reiten“ wo immer du hin willst, gilt es also dein Pferd zu motivieren!

Motivationstaktiken

Ich war früher ein ziemlicher Fettsack und konnte nicht einmal zwei gerade Sätze mit einer Frau sprechen die mir gefällt. Aber irgendwie habe ich es geschafft abzunehmen und zu dem Kerl zu werden dem du in unserem Youtube Channel dabei zusehen kannst, wie er problemlos mit den verschiedensten Handicaps jede Menge Telefonnummern von Frauen bekommt. Ich – der erfolglose Fettsack von damals. Warum ich dir das erzähle? Weil du jetzt genau die Motivationstaktiken von mir erfahren wirst, die mich von Käpt´n Speckbuckel zu Jackson gemacht haben.

Taktik 1: Stell dir jeden Tag bildlich vor wie dein Leben wäre, wenn du dein Ziel erreicht hast!

dan bilzerianDu willst ins Fitnessstudio gehen? Stell dir deinen Traumkörper vor! Du willst besser mit Frauen werden? Stell dir vor wie dein Tag aussieht wenn du dir um dieses Thema keine Sorgen machen musst…

Der Sinn dahinter ist folgender: Im Normalfall fängt deine Zielsetzung und deine Motivation damit an, dass dir bewusst wird dass irgendwas tolles in dein Leben eintritt sobald du dein Ziel erreicht hast. Diese Vorstellung löst jene Emotionen aus die dich dazu bringen den Entschluss zu fassen gewisse Gewohnheiten abzulegen und neue zu verfolgen um deinen Ziel näher zu kommen. Mit der Zeit passiert es jedoch dass dein Fokus sich auf die Pflichten anstatt auf dein Ziel verlagert. Plötzlich sitzt du da und siehst nicht den Traumkörper der am Ende dein ist, sondern stattdessen nur die Tortur die dich im Fitnessstudio erwartet.

Mach dir immer wieder bewusst, weshalb du dir das vorgenommen hast! Fass es in einen Satz zusammen und hänge es an die Wand! Schreib dir eine Erinnerung im Handy die jeden Tag aufleuchtet! Setze dich 1-2 Mal die Woche vor ein Blatt Papier und schreib es auf, damit dein Fokus wieder stärker wird! Diese Regelmäßigkeit in der du dir dein Ziel vorstellst, stärkt die Bindung zwischen dir und deinem Traum. Was jedoch genauso wichtig ist, ist dein Timing. Es reicht nicht aus, dir regelmäßig vorzustellen und aufzuschreiben was du erreichen willst. Denn es geht auch darum  WANN du dir diese Vorstellungen zurück in deinen Kopf rufst. Damit meine ich genau diesen Moment, in dem du die Wahl zwischen der Pizza und dem Fitness Studio – die Wahl zwischen der Couch und dem Nachtclub hast wo du dich durch Körbe kämpfen musst. Denn genau in diesem Moment ist es wichtig, deinen Fokus vom hier und jetzt auf dein Wunschziel zu verschieben. Sodass nicht Pizza und Fitness Studio konkurrieren – nicht Couch und Nachtclub, sondern Pizza und Traumkörper – Couch und die heiße Braut die in deinem Bett liegen könnte. Das ist der Schlüssel zu echter Motivation!

 

Taktik 2: Erstelle ein Whiteboard!

white boardIm Normalfall braucht der Mensch zwischen 21 und 30 Tagen um eine neue Gewohnheit auszubilden! Überleg dir was du für ein Ziel hast und welche Gewohnheiten du ausbilden möchtest um dorthin zu kommen. Als Beispiel einen besseren Körper bekommen:

Gewohnheit Nummer 1 ist dein Training durchzuziehen. Gewohnheit Nummer 2 ist deine Ernährung einzuhalten. Gewohnheit Nummer 3 ist ein geregelter Schlafrythmus.

Jetzt nimm dir ein Whiteboard oder ein Blatt Papier (so haben es Mateo und ich gemacht) und mach eine Tabelle bei der du links die Gewohnheit reinschreibst und rechts davon,1 Zeile darüber, Tag 1, Tag 2, Tag 3 etc. und unter jeden Tag machst du ein Kreuz wenn du es eingehalten hast. Natürlich gibt es an Trainingsfreien Tagen trotzdem ein Kreuz. Häng das Whiteboard/Blatt Papier dann irgendwo in deiner Wohnung auf, am besten an eine Stelle bei der du mehrmals vorbeiläufst und immer daran erinnert wirst dass du diese Sachen zu erledigen hast. Zieh das 30 Tage durch und danach wird es ein Kinderspiel sein die Disziplin beizubehalten, denn inzwischen ist es zu einer neuen Gewohnheit geworden und für dein Unterbewusstsein ist es das natürlichste der Welt jene Sachen die du dir vorgenommen hast, weiterhin durchzuziehen. 

(Anmerkung von Mateo: Ich habe unter anderem damit aufgehört mir Pornos reinzuziehen und es geschafft die Gewohnheit aufzubauen 6x die Woche ins Fitness Studio zu gehen, nur mit diesem einen verdammten Trick. Das ist Gold wert!)

 

Taktik 3: Dokumentier´ deinen Fortschritt!

The ancient book and old goose featherFalls du jemals dich an ein längerfristiges Ziel geklammert hast, wirst du diese Situation vielleicht kennen: Irgendwie hast du dich echt eine ziemlich lange Zeit angestrengt, hast auch schon Fortschritte gemacht, aber der Weg zwischen dir und deinem Ziel scheint noch unendlich zu sein und irgendwie weißt du gar nicht ob das alles wirklich Sinn macht. Deine Motivation wird weniger und irgendwann gibst du auf weil das Ziel unerreichbar scheint.

Ich hatte mit diesem Problem früher extrem zu kämpfen. Ich war immer der Typ, der am Anfang 120% gegeben hat und motivierter war als jeder andere und nach einiger Zeit bekam ich so einen starken Durchhänger, dass ich aus Ungeduld wieder aufhörte. Was mir jedoch mit der Zeit auffiel war, dass ich nie wirklich eine Momentaufnahme davon gemacht hatte als ich mir das Ziel steckte. Damals zum Beispiel als ich angefangen habe mich mit dem Thema Frauen auseinanderzusetzen war ich so stark introvertiert, dass es schon ein riesen Ding war, überhaupt eine anzusprechen, geschweige denn das Gespräch länger als 1 Minute zu halten. Ich ging immer wieder und wieder raus und irgendwann kam ich an den Punkt an dem alles super lief, ich jedoch nicht weiter als zum Küssen kam. Mein Ziel welches ich mir damals am Anfang gesteckt hatte war, die Frauen die mir gefallen ins Bett zu kriegen.

Zu diesem Zeitpunkt war ich seit längerer Zeit dabei und ich hatte es immer noch nicht geschafft. Da ich mir jedoch nie meine Fortschritte vor Augen geführt hatte, fühlte ich mich wie ein Versager und konnte mich nicht über meine bisherigen Erfolge freuen.

Der Grund:

Ich hatte dadurch, dass ich nie aufgeschrieben hatte wie ich angefangen habe und was ich dazwischen für Erfolge hatte, nur einen vagen Bezug dazu. Natürlich war mir rational klar, wo ich stand und wo ich jetzt stehe, emotional hatte ich jedoch den Bezug verloren. Um dein Pferd immer wieder zu motivieren ist es sehr wichtig bei all den kleinen Erfolgen auf dem Weg, ein Buch in die Hand zu nehmen und es einfach hineinzuschreiben. Schreib deine Gedanken auf, schreib auf weshalb du dich freust, schreib einfach deine Gefühle nieder und wenn du dann mal einen Durchhänger hast, nimm das Buch in die Hand und lies es dir durch, ich kann dir versprechen dass du dich wie ein kleines Kind freuen und neue Motivation für dein Ziel schöpfen wirst!

 

Taktik 4: Hab einen verdammt guten Grund!

supermanWir Menschen tendieren heutzutage sehr gerne dazu unsere Ziele nach dem auszusuchen, was im sozialen Kontext gesehen „sinnvoll“ oder „cool“ ist. Das Problem hierbei ist jedoch, dass deine Motivation darauf basiert dass du das Gefühl hast, dass „wenn du so einen Hammer Körper hast, dich alle cool finden und die Mädels anfangen auf dich zu stehen“. So eine Vorstellung kann dich emotional schon berühren und kurzfristig antreiben, jedoch auf lange Sicht gesehen,verfolgst du dein Ziel eigentlich nur für andere und nicht für dich selbst.

Solange du keinen persönlichen Grund hast weshalb DU SELBST dieses Ziel erreichen willst, wirst du immer wieder Motivationsdurchhänger haben. Das gilt sowohl für das Thema Frauen, Fitness, Sport oder auch für dein/e Studium/Arbeit. Es gibt sehr viele Leute die ihr Arbeit nach dem Verdienst oder den Wunsch ihrer Eltern aussuchen. Das sind sehr oft Menschen die ziemlich unglücklich damit sind und falls sie erfolgreich sind, der Antrieb eine starke Angst anstatt ein persönlicher Wunsch ist. Mach dir eines klar: Das ist DEIN Leben. Das sind DEINE Ziele. Mach nie, nie, nie im Leben etwas nur weil du Angst hast dass du zurückgewiesen wirst. Mach dir genauso auch bewusst dass es besser ist ein bisschen weniger zu verdienen und dafür glücklich zu sein, du wirst nämlich 5/7 deines Lebens mit dieser Sache verbringen. 

Also:

Was ist dein Wert dahinter? Musst du tatsächlich dies machen um diesen Wert zu erlangen? Willst du es wirklich oder machst du es weil du denkst dass es sein muss? Hinterfrage deine Ziele und mach dir bewusst ob und wenn ja, weshalb du dorthin willst. Hab einen guten Grund!

Mein Rat zum Abschluss:

Diese 4 Motivationstaktiken haben mir auf meinen Weg bisher sehr gut geholfen, dran zu bleiben, meine Gewohnheiten anzupassen und letztendlich meine Ziele erreichen. Mach dir jedoch trotz allem bewusst dass es ein ewiger Prozess ist, du wirst meistens sobald du dein Ziel erreicht hast schon wieder 10 neue Ziele im Kopf haben. Mein Rat deshalb ist:

Hab Spaß am Prozess, mach dir bewusst dass es manchmal einfach Zeit braucht und sei nicht immer zu hart mit dir. Jeder, absolut jeder verkackt mal und meistens sind wir mit uns viel zu streng. Hab Verständnis für dich und jedes Mal wenn du etwas nicht eingehalten hast, dann frag dich einfach nur was du deinem besten Freund raten würdest wenn er gerade verkackt hätte und sich fragt ob er jetzt sauer auf sich sein sollte oder nicht. Du wirst dann oft sehen dass du diese Härte nie bei jemanden den du gern hast, anwenden würdest und ein Pferd dem man Verständnis entgegenbringt, lässt sich normalerweise doch um einiges besser reiten als eines welches man wegen jeder Kleinigkeit schlägt! Pass auf deinen Reiter und dein Pferd auf!

 Grüße Jackson

PS: Wenn du bei Frauen erfolgreicher werden willst, solltest du dich hier unter diesem Absatz mit deiner Mailadresse eintragen. Du erhältst dann von uns exklusive Videos in denen wir dir unsere Tricks verraten mit denen wir Telefonnummern, Dates & Sex von fremden Frauen bekommen. Diese Videos findest du nicht auf Youtube und auch nirgends sonst. Trag´ jetzt deinen Namen und deine Email ein und klicke auf den „Jetzt gratis lernen“ Button ,um sofort Zugang zu erhalten! 

  • Email:  

  • Deine E-Mail Adresse ist bei uns sicher.

53 Gedanken zu „Wie du deine Motivation entflammst und deine Ziele erreichst…

  1. 1. Wie kann/soll ich eigentlich mit der Situation umgehen, wenn ich auf der Straße oder in den Geschäften eine Frau freundlich anspreche und sie absichtlich nicht reagiert, um nicht wie ein begossener Pudel dazustehen?

    2. Muss ich mir denken, dass ich nicht gut genug bin (vor allem, was das Anspechen angeht), wenn ich 20 oder mehr Frauen anspreche und alles Körbe sind?

    Danke für deine Motivation, Mateo! Ich war gestern mit einem Freund in einer Bar, um uns etwas zu unterhalten und ich sah eine neue Bedienung, die grade angefangen hat zu arbeiten. Ich fand sie süß und vor allem ihr Lächeln fand ich süß. Ich überlegte zwischendurch „sagst du es ihr, oder sagst du es ihr nicht?“. Beim Bezahlen sagte ich ihr, dass sie ein total süßes Lächeln hat und sie strahlte über beide Ohren und bedankte sich. Sie war sichtlich überrascht und etwas verlegen. Leider hab ich nicht weitergemacht, weil sie viel zu tun hatte und im Stress war.

    Ich würde mich freuen, wenn du ganz kurz zu jedem Punkt deine Meinung sagen würdest und mir kurz sagst, ob ich in der Bar hätte noch einen Schritt weitergehen sollen (z.B. „ich find dich echt süß und ich würde dich gern kennenlernen“).

    Danke!

    1. Steven,

      1. hast du geschrieben dass du erst zwei Frauen angesprochen hast. Das heißt du musst als aller ERSTES jetzt mal ein paar Frauen ansprechen bevor du überhaupt weitere Fragen stellst und dir unnötig dein Hirn zermarterst. (Was dich nämlich ansonsten genau keinen einzigen Zentimeter an dein Ziel bringen wird!)

      2. Nein du musst dir nicht denken dass du nicht gut genug bist verdammt nochmal. Geh doch einfach mal raus und tu es anstatt so zu tun als würde dein Leben zuende sein wenn eine Frau dich zurückweist. Was ist denn so schlimm daran mal einen Korb zu bekommen? Willst du dein Leben lang nur im Internet Videos ansehen und Texte lesen anstatt endlich mal das zu tun wovon du weißt dass eh kein Weg dran vorbeiführt wenn du eine Freundin finden willst?

      3. Wenn eine Braut absichtlich nicht reagiert, dann gehst du eben weiter und sprichst ne andere an. Mann das sind genau 3 Sekunden in denen du in einer blöden Situation aushalten musst und dann geht dein Leben ganz normal weiter. Das ist NICHTS im Vergleich zu dem was aus deinem Leben werden könnte wenn es stattdessen klappt und sie dich toll findet und deine Freundin oder Affäre oder Frau wird.

      Bro, entweder du gehst halt jetzt mal raus und machst was oder du schaust weiter im Netz Videos und lässt dir von irgend einem Manish oder wen es sonst noch alles gibt erzählen dass du keine Chance hast bei Frauen zu landen weil du nicht gut genug aussiehst. Ich weiß dass manches das ich dir sage sehr direkt oder hart klingen mag, aber wenn ich dir Zucker in den Arsch blase und dabei zuschaue wie du nichts machst außer täglich deine Fragen zu stellen, dann denkst du zwar ich sei ein netter Kerl aber dir ist NICHT geholfen. Geh raus und sprich die Frauen an die dir gefallen und steck die Körbe ein die dabei passieren und nimm dich nicht so ernst, dann wird das alles gut werden.

      Grüße,
      Mateo

      1. Okay, ich verstehe dich. Es war ne Handvoll Frauen, aber ich weiß, dass es immer noch ein tropfen auf den heißen Stein ist. Du hast Recht, dass ich mir viel zu viele Gedanken mache. Aber die mache ich mir, weil ich, wenn ich sie direkt (ca. 5 Frauen bisher) oder indirekt (viel mehr) nur Abfuhren kriege und das alte Gedankenmuster wieder kommt.

        Das mit Manish hab ich gesagt, weil die sich als gute Verführer auf diesem Gebiet halten und ich zwischendurch etwas gezweifelt habe, wer denn nun Recht hat. Natürlich glaube ich dir und den anderen, aber da ich wenig Erfahrung habe bzw. erst sehr wenige Frauen direkt angesprochen habe (und es nur Abfuhren oder auch so mal blöde Blicke gab), fehlt mir die Referenzerfahrung.

        Vielen Dank jedenfalls für deine Meinung, auch wenn sie sehr direkt war, aber es ist besser so, als „über den Kopf zu streicheln“.

  2. Hey Jackson, Michi und Manish sind der Meinung, dass man keine guten Chancen bei heißen Frauen hat, wenn man ein durchschnittliches Aussehen hat. Wie ist deine Meinung? Hat die Frau es dann „nötig“, wenn sie heiß ist und sich mit mir Durchschnittstypen einlässt oder sind das einfach nur Bullshit-Gedanken und man kann als durchschnittlich aussehender Mann viele heiße Frauen kriegen, wenn man viele Frauen anspricht? Denn ich war irritiert als ich deren Videos gesehen habe.

    Ich habe noch Probleme heiße Frauen anzusprechen, die größer sind als ich (bin 1,70) und denke, dass ich das eh knicken kann. Ich kenne eure Videos, aber der Gedanke ist sehr hartnäckig.

    1. Hey Steven,

      Ich antworte an Stelle von Jackson, da er gerade beschäftigt ist. Ich habe zu der Zeit als ich noch 6 Kilo Übergewicht und einen schiefen Schneidezahn den man rausnehmen konnte hatte (Kickbox-Unfall), ein paar Mädels als Freundinnen / Affären usw, die DEUTLICH besser aussahen als ich. Genauso hatte auch Jackson bereits als er noch einen fetten Bauch hatte, Mädels die definitiv auf der Skala zwei Ligen über ihm gespielt haben. Was das jetzt genau bedeutet musst du für dich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil habe aus diesen Erfahrungen gelernt, dass Aussehen ein Bonus ist (seit ich regelmäßig ins Fitness Studio gehe, meinen Zahn habe richten und ersetzen lassen und auf jeden Fall einmal im Monat zum Friseur gehe bekomme ich DEFINITIV mehr Aufmerksamkeit von schönen Frauen als früher). Jedoch ist Aussehen allein nicht viel wert. Denn es kann höchstens dafür sorgen dass dich ab und zu mal eine Lady aussucht und gut findet. Was wir jedoch eigentlich wollen ist die Freiheit selbst wählen zu können wer mit uns zusammen sein wird, nicht wahr? Und daher führt kein Weg daran vorbei genau die Frauen anzusprechen die uns wirklich gefallen und SELBST auswählen zu können wer unsere Freundin oder Affäre wird.

      Ich werde dich nicht überzeugen können dass du auch als durchschnittlicher Mann schöne Frauen kennen lernen und in dein Leben holen kannst, ich kann dir nur sagen dass meine Erfahrungen deutlich gezeigt haben, dass es geht. Es kann sein du bekommst mehr Körbe als ein Model Typ, aber sowas hat mich nie interessiert. Was andere haben ist deren Sache, nur wenn du dich auf dich selbst fokussierst und darauf was DU mit deinen Mitteln schaffen kannst so wie du eben bist, wirst du Fortschritt erleben können.

      Grüße,
      Mateo

      1. Hey Mateo!

        Also kannst du ein klares JA sagen, dass ein durchschnittlich aussehender Mann, der nicht so groß und recht schlank ist, heiße Frauen kriegen kann? Denn mir wurde gesagt, dass Experten wie du das nur sagen, damit die Produkte besser verkauft werden. Aber ich vertraue dir/euch, daher hab ich auch viel gefragt bisher. Ich bin 37 und manche Frauen meinen, dass ich älter aussehen würde und daher keine Chance habe heiße Frauen zu kriegen.

        Ich gehe ja auch auf die Frauen zu, die mir gefallen. Aber komischerweise hab ich bisher keinen Erfolg. Klar, ich hab noch Hemmungen Frauen anzusprechen und hab bisher nur sehr wenige Frauen angesprochen. Meinst du, dass ich heiße Frauen kennenlernen werde, wenn ich täglich zumindest eine dieser heißen Frauen anspreche? Bin ja noch ganz am Anfang.

        Ins Fitnessstudio gehe ich auch, bin aber dennoch schlank und oben lichtet es sich schon etwas. Von daher hat sich das mit der „tollen Frisur“ erledigt. Dennoch achte ich auf ein gepflegtes Erscheinungsbild.

        Wieviel kostet denn ein kurzes Telefoncoaching bei dir?

        Viele Grüße
        Steven

        1. Steven,

          Zu deinen Fragen kann ich einfach echt nur sagen:

          Was wenn ich nicht super fit bin:
          https://www.youtube.com/watch?v=Y77cNIkJ8GM
          Was wenn mir die Haare ausgehen:
          https://www.youtube.com/watch?v=u0rTyOrOxO8
          Was wenn mein Gesicht nicht hübsch ist:
          https://www.youtube.com/watch?v=sAWxA8YGDHU
          Was wenn ich nicht super fit bin Nr.2:
          https://www.youtube.com/watch?v=TYNjHYcbuWs

          Dass du keinen Erfolg hast liegt nicht an deinem Aussehen, WENN du dich pflegst. Ich hatte ja bereits auf Facebook mit dir geschrieben, daher weiß ich dass du nicht so schlecht aussiehst wie man es bei deinen Sorgen über durchschnittliches Aussehen erwarten müsste 😉

          Wenn du keinen Erfolg hast liegt dass daran dass du in dieser Sache noch nicht gut bist UND dass du zu wenig ansprichst. Dates und Affären zu haben ohne in der Woche mehr als 1 oder 2 Frauen anzusprechen das funktioniert einfach erst wenn du echt schon ganz genau weißt wie du Ladies für dich begeistern kannst. Dir fehlt kein Coach, dir fehlt die Übung. Du wirst dir – zumindest am Anfang – echt den Arsch aufreißen müssen wenn du bisher noch nicht verstanden hast wie es geht. Das hat mehr mit Übung als mit Aussehen zu tun, aber wie gesagt da kann ich dich nicht überzeugen sondern da muss es bei dir selbst „klick“ machen und das wird es erst dann wenn du entscheidest einfach mal echt viel zu üben.

          Gruß,
          Mateo

          1. Hallo Mateo!

            Danke für die Videos! Ich habe die mir damals angeschaut, aber ich werde mir das eine oder andere Video mir noch mal anschauen.

            Ich pflege mich auf jeden Fall und achte auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Danke für dein positives Feedback bezüglich meines Aussehens 😉 Ich weiß von der einen oder anderen guten Freundin, dass ich mich schlechter sehe, als ich bin.

            Ich kann dir nicht sagen, woher meine -deiner Meinung nach übertriebenen- Sorgen über mein Äußeres kommen. Es war schon seit der Jugend so. Ich bekam damals schon ein paar blöde Blicke von Mädchen und habe es wohl persönlich genommen bzw. auf mein Äußeres bezogen. Mein Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl war damals schon recht niedrig. Und heutzutage kriege ich ab und zu -wenn ich mal in der Stadt eine Frau freundlich anlächel- immer noch solche Blicke, aber beziehe sie jetzt nicht mehr auf mich. Dennoch ist dieser Gedanke über mein Äußeres noch sehr hartnäckig wie du siehst. Desweiteren kommt hinzu, dass fast alle Männer in meinem Bekannten- und Freundeskreis (oder wenn ich mich mit anderen Männern unterhalten habe) der Meinung sind, dass man als Mann ganz gut aussehen muss, um Erfolg bei sehr hübschen Frauen zu haben. Ein Bekannter sagte mal zu mir „Du bist nicht Brad Pitt und ich bin nicht George Clooney, daher müssen wir uns mit durchschnittlichen Frauen zufriedengeben. Solche heißen Frauen kriegen wir nicht!“. Auch recht hübsche Männer sind dabei, die mir das gesagt haben. Und in der Vergangenheit wurde ein Glaubenssatz daraus, der jetzt sehr hartnäckig ist. Vor allem, wenn ich wieder blöde Blicke kriege oder hübsche Frauen anspreche, da versucht dieser Glaubenssatz schnell durchzudringen und mir sagen zu wollen „siehst du, es liegt doch an deinem Aussehen“. Jedenfalls glaube ich dir, aber es ist nicht einfach es zu verinnerlichen, wenn man 20 Jahre lang was anderes geglaubt hat.

            Du hast Recht, dass mir die Übung fehlt!! Daher bin ich in der Praxis auch nicht gut, wenn ich mal eine Frau anspreche. Denn Theorie (von euch, Bücher, Videos usw.) hab ich mehr als genug. Aber die Praxis fehlt mir und der erste Schritt ist durch diesen Mindfuck nicht einfach. Es fühlt sich creepy an hinter der Frau herzulaufen und sie zu stoppen (erst zweimal gemacht) und die Gedanken kommen dann.

            Ich habe mir vorgenommen jeden Tag eine Frau anzusprechen, aber es ist nicht einfach und es klappt nicht so, wie ich möchte. Als ich mal zwei Frauen hintereinander angesprochen habe, kam ich so langsam in den State und fand das Gefühl eher schön als verkrampft.

            Ich hab zwar, von der Theorie her, verstanden, wie es geht, nur kriege ich aufgrund der Gedanken meinen Arsch nicht hoch, wie ich es gerne hätte. Aber ich hab verstanden, was du meinst. Ich kann als durchschnittlich aussehender Mann sehr hübsche und tolle Frauen kriegen, wenn ich -neben der Theorie, die ich verstanden habe- unbedingt meinen Arsch hochkriege und mehrere Frauen die Woche anspreche und mit der Übung auch der Erfolg mit heißen Frauen kommt. Und genau der letzte Teil bereitet mir noch arge Schwierigkeiten, aber ich verspreche dir dranzubleiben und nicht aufzugeben!

            Vielen lieben Dank, Mateo!

  3. Aaaii Leute mein leben hat sich dank euch echt zum positiven gewandelt! Danke echt. Auch für den Artikel mit der Motivation! War heut bei ner schnecke zu hause die ich nur über Facebook kenne und noch nie zuvor gesehen habe. War anfangs etwas nervös aber mit euren tipps im hinterkopf bin ich cool geblieben und haben nach nich mal ner stunde schon rum gemacht. Ging auch bisschen weiter aber leider gings nicht weiter weil sie ins Bett musste da sie morgen arbeitet. Wie hätt ichs trotzdem schaffen können sie ins bett zu kriegen? Lg Jay

    1. Hey Jay!

      Du lieferst leider ein bisschen zu wenig Hintergrundinformation um da wirklich einen Tipp zu geben, führ doch die Story ein bisschen aus, dann kann ich dir sagen ob du was anders machen hättest können :)

      Grüße Jackson

  4. Hallo Mateo und Jackson, finde eure Videos echt gut gemacht und hilfreich. Alles was ihr in euren Videos sagt klingt plausibel. Doch was ratet ihr jemandem, dem es zwar gelingt hin und wieder an die Nummern von Frauen zu gelangen die ihm gefallen, der aber im Nachhinein zu schüchtern ist sie anzurufen und auf einen Kaffee einzuladen? So ergeht es mir nämlich manchmal, dass ich zwar die Nummer von einem Mädchen bekomme, welches mir auch gefällt, sei es im Club oder in einer Bar, aber einen Tag darauf plötzlich einen Rückzieher mache und sie nicht anrufe um den nächsten Schritt zu tun. Was ratet ihr mir, soll ich tun?

    Viele Grüße

    John

    1. Hey John!

      Erzähl mal, wenn du das Handy in der Hand hast um sie anzurufen, was sind dann die Gedanken, die dazu führen dass du es letztendlich dann doch nicht machst?:)

      Grüße Jackson

  5. Hallo Jackson. Ich bin grade dabei die Meinung eurer Beiträge und Videos umzusetzen. Aber es fühlt sich freaky/unnormal/komisch an sich extra vorzunehmen raus zu gehen, um Frauen anzusprechen („ich laufe jetzt erstmal durch die Einkaufsmeile und spreche die eine oder andere Frau an, dann nehme ich die Seitenstraße, danach gehe ich in zwei drei Geschäfte und schaue da nach ner süßen“ usw. Hab ich das Gefühl, weil ich das nie so gemacht habe und es neu ist? Ein Tipp von dir?

    1. Hey Steven!

      Weshalb erachtest du es selbst als freaky? Was sind denn deine persönlichen Gedanken dazu?

      Grüße Jackson

      1. Weil ich mir vorkomme, als wenn ich auf die „Jagd“ gehe. Es fühlt sich komisch/fremd an. Wahrscheinlich, weil ich es nicht gewohnt bin, nie gemacht habe. Ich könnte täglich durch die Einkaufsmeile/Seitenstraßen gehen, dann in vier oder fünf Geschäften, dann ins Einkaufszentrum. Aber es ist ein Gefühl, als wenn ich etwas suche oder jage. Ist das normal?

        Genauso ein komisches Gefühl ist es, wenn ich eine Frau nur vom sehen her kenne und man sich ab und zu anlächelt und man sich zufällig wo trifft und kurz unterhält und ihr ein Kompliment machen möchte, weil man sie süß findet und mit ihr gern was trinken gehen möchte. Man möchte die bisherige „gute Verbindung“ nicht kaputt machen.

        Das nächste ist, dass ich, wenn ich draußen bin, zu sehr im Kopf bin. Einerseits prasseln dann die ganzen alten Glaubenssätze herein..“sie guckt so ernst.. sie ist zu hübsch für mich..“ usw., andererseits kenne ich zwar die neuen realtistischen Glaubenssätze… „das Ziel ist, nur sofort hinzugehen und sie anzusprechen… falls ich (unfreundlich) abgewiesen werde, macht mir das nichts aus und ich gehe 10 Meter weiter zur nächsten Frau“, aber all diese Gedanken kommen dann, bringen mich durcheinander und ich lasse es dann sein.

        Grüße Steven

        1. Hey Steven!

          Du hast es noch nie gemacht? Dann wird es jetzt langsam Zeit dafür :)
          Naja ich denke da fühlen sich manche so und manche so, aber was ist denn das Problem daran sich so zu fühlen?

          Hm naja du solltest dich da fragen wohin du willst, ich verstehe dass du nichts kaputt machen willst aber es ist einfach wichtig dir klar zu machen wohin du willst und welche Schritte du gehen musst :) Wenn du nämlich nichts versuchst wirst du vermutlich nicht an dein Ziel herankommen :)

          Hm das scheint echt ein Problem für dich zu sein, mich würde es nochmals interessieren: Hast du es denn bisher mal versucht? Oder sind deine Glaubenssätze bisher nur in deinem Kopf, sprich sie haben sich noch nicht in der Realität manifestiert.

          Grüße Jackson

          1. Hey Jackson!

            Ich hab erst zweimal eine Frau in einem Buchladen direkt angesprochen und schon einige Male indirekt bzw. situativ. Aber oft war es so, dass ich dann nicht zum NC gekommen bin, weil es an mir lag und ich diesen Schritt irgendwie nicht gehen konnte.

            Ja, du hast Recht. Es wird höchste Zeit, denn ich bin hinterher immer sauer auf mich, warum ich nicht die Eier hatte, sie anzusprechen.

            Du meinst, wo das Problem ist, wenn dieses komische/fremde Gefühl da ist? Naja, man möchte dieses Gefühl nicht haben, weil es sich unangenehm anfühlt und nicht wie ein positiver Nervenkitzel.

            Richtig. Die negativen wie auch die positiven Glaubenssätze sind bisher nur in meinem Kopf. Zwar hab ich letztens eine negative Erfahrung gemacht (zwei Mädels posten vor dem Auto ihrer Freundin und ich fand es lustig und sagte zur einen mit einem Lächeln „kannst du noch mal posen?“ und sie schaute mich ernst an und sagte „ich kann dir auch eine in die Fresse hauen“ und stieg ins Auto, aber sowas zieht einen dann etwas runter, grade, wenn man am Anfang ist.

            Ihr schreibt ja, dass man sich vorm Ansprechen vorstellen soll, wie diese heiße Frau lächelt und positiv reagiert, wenn sie angesprochen wird. Aber da man -vor allem am Anfang- sehr viele Abfuhren bekommen wird, ist genau das immer im Hinterkopf (man ist zu sehr im Kopf). Hilft es denn, wenn man sich dennoch diese positive Vorstellungen macht, um weniger im Kopf zu sein?

            Vielen lieben Dank!!

            1. Hey Steven!

              Inwiefern lag es dir? Hast du es denn versucht sie nach der Nummer zu fragen?
              Naja das Gefühl geht aber nur weg wenn du was machst und damit muss sich jeder rumschlagen, auch bei mir und Mateo kommt das vor :)

              Naja ich denke du machst aus deiner Situation ein größeres Problem als es tatsächlich ist, das kommt vermutlich daher dass du den Werdegang von anderen nicht mitbekommen hast :) Anfangs auf die Fresse fliegen ist ganz normal, ich hab die ersten Monate nur und damit meine ich wirklich ausschließlich kassiert! 😀

              Natürlich hilft das, probier es doch mal beim nächsten Mal aus :)

              Grüße Jackson

          2. Hey Jackson,

            genau das ist es. Wenn ich mal situativ oder indirekt ins Gespräch komme, dann frage ich nicht nach der Nummer. Oft muss die Frau weiter und ich sage nicht „hey, warte mal kurz. Ich hätte Lust mit dir was trinken zu gehen“. Es ist noch sehr ungewohnt wie das Ansprechen oder Komplimente zu machen.

            Du hast auch vollkommen Recht, dass das Gefühl nur weggeht, wenn ich das regelmäßig mache. Aber kaum sehe ich eine heiße Frau, schon merke ich das Gefühl in der Brust und die negativen Gedanken kommen.

            Es ist auch richtig, dass ich ein größeres Problem mache, als es ist. Es liegt wohl daran, weil ich die Nervosität als sehr groß empfinde. Denn ansich ist die Handlung einfach. Ich sehe sie, gehe sofort hin und spreche sie nett an. Und bei einer unfreundlichen Reaktion (sie schaut blöd, ignoriert mich usw.) scheiß ich drauf, sage mir, dass die Abfuhr mir nichts ausmacht und gehe 10 Meter weiter zur nächsten Frau. Und das muss und will ich weiter üben. Mein Problem ist, dass, wenn ich eine heiße Frau sehe, ich von vornherein davon ausgehe, dass sie mich blöd anschauen und mir ne Abfuhr geben wird.

            1. Hey Steven!

              Ich verstehe, du musst anfangen dein Interesse zu zeigen bzw. wenn du das nicht schaffst, es am Ende zu zeigen und ihr zu sagen dass du sie toll findest und mit ihr mal auf nen Kaffee gehen willst.

              Naja Steven ich verstehe dich, aber damit muss sich jeder rumschlagen, für mich hört es sich ein bisschen an wie wenn du einfach nicht durch die unangenehmen Gefühle durch willst und auch jede Niederlage vermeiden willst, das wird aber so nicht funktionieren, jeder der in irgendwas gut geworden ist, egal ob Frauen, Fußball, Tennis, Public Speaking etc. hat auf die Fresse bekommen, musste sich mal überwinden wenn sich es nicht gut anfühlte, musste aufstehen nachdem er 10 Mal hingefallen ist. Das ist einfach so und du musst dir bewusst machen dass du nie an den Punkt kommen wirst, wenn du nicht anfängst dein Mindset zu ändern: Zurzeit spielst du um nicht zu verlieren, aber du wirst nie erfolgreich sein wenn du nicht endlich anfängst zu spielen um zu gewinnen!

              Grüße Jackson

          3. Hey Jackson, ja da hast du Recht. Die ganzen Gedankenketten kommen dann und ich lasse es sein und ärgere mich danach. Oder ich stelle die heißen Frauen auf ein Podest (die sind zu hübsch für mich, da komme ich nicht dran).
            1. Wie soll ich deiner Meinung nach mit unfreundlichen Abfuhren umgehen (wirft mir einen unfreundlichen Kommentar an den Kopf oder schaut blöd)? Oder wenn ich sie nett anspreche und sie so tut, als wenn sie mich nicht gehört hätte?

            2. Wenn ich z. B. nur Sex möchte und sie mich ein paar Minuten nach dem Ansprechen fragt, was genau ich suche und dass sie keinen Sex sucht. Wie kann ich mit der Situation umgehen? Soll ich ihr gleich sagen, dass ich nur Sex suche?

            Vielen Dank!

            1. Hey Steven!

              Zu 1.
              Wenn du eine Frau normal ansprichst und sie kann sich nicht benehmen bzw. ist unfreundlich dann scheiß auf sie, du kannst nichts dafür dass sie irgendwie ein Problem hat und im Normalfall wenn sie schlecht reagieren obwohl du nett warst, dann liegt es meistens an nen Faktor den du nicht beeinflussen kannst.

              2.
              Naja ich würde dazu stehen, jedoch wie kommt es denn dazu dass Frauen dich nach ein paar Minuten fragen ob du nach Sex suchst?

              Grüße jackson

          4. Hallo Jackson,

            die Frage war eher darauf bezogen, dass ich das diese Fragen oft im Internet von Frauen gestellt werden. Wie kann ich eigentlich einer süßen Frau klarmachen, dass ich nur Sex möchte? Soll ich spielerische Andeutungen und Kino machen? Kann ich das schon ein paar Minuten nach dem Ansprechen machen oder sollte ich das beim ersten Treffen machen?

            Viele Grüße, Steven

            1. Hey Steven!

              Da hast du 2 Möglichkeiten:
              Entweder du sagst es ihr nach dem Sex oder du lässt es schon vorher beim Date einfließen.
              Der Vorteil von der ersten Variante ist, dass dir einige Frauen weniger abspringen, der Vorteil von Variante 2 ist dass du mit Sicherheit keiner Frau das Herz brechen wirst :)

              Grüße Jackson

  6. Mateo und Jackson ihr habt mir super weiter geholfen! Eure Videos sind einfach der Hammer und bin euch sehr dankbar für die ganzen Tipps. Ich hoffe nur noch, dass ich das das ganze in die Theorie umwandeln kann.

    Mit freundlichen Grüßen Sayir

    1. Hey Sayit!

      Freut mich dass wir dir so gut weiterhelfen konnten, falls du mal ne Hilfestellung brauchst oder dich hart tust die Theorie umzusetzen, gib bescheid!:)

      Grüße Jackson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *